Unsere Projektauswahl

Zonta Hilfe International

Weltweit sind 70 Prozent der Ärmsten Frauen. Zonta hilft mit Mikro-Krediten, handwerklicher Ausbildung oder bei der Gründung von Kleinbetrieben. Es werden kontinuierlich Selbsthilfeprojekte für Frauen in ländlichen Regionen von Afrika, Asien und Südamerika unterstützt. Partner ist vor allem UNIFEM, der Entwicklungsfonds der Vereinigten Nationen für die Frau. Damit Frauen und Kindern wirksam und nachhaltig geholfen werden kann, beteiligen sich Zonta Clubs aus der ganzen Welt mit Spenden an ausgewählten Hilfsmaßnahmen. Die Projekte von Zonta International werden vom Vorstand Zonta International (USA) ausgewählt und auf den internationalen Conventions den Delegierten aller Clubs vorgestellt. Die Delegierten stimmen dann über die konkrete Projektauswahl ab. Der Vorstand von Zonta International arbeitet eng mit internationalen Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und den Vereinten Nationen (UN) zusammen. Er überwacht die Entwicklung und berichtet regelmäßig den Mitgliedern der einzelnen Clubs über den Fortgang und die Ergebnisse der Hilfsprojekte.

Zonta International finanziert zum Beispiel gemeinsam mit UNICEF Kampagnen gegen die Genitalverstümmelung und Kinderehen. Ein aktuelles Projekt ist die Eliminierung der obstetric fistula in Liberia. Diese durch den Geburtsvorgang verursachte Verletzung wird operiert, die vorher ausgestossenen Frauen werden resozialisiert und kehren aufgeklärt in ihre Heimatdörfer zurück, um zukünftig Vorsorgeverhalten zu unterstützen. In Ruanda beteiligt sich Zonta International an einem medizinischen Mutter-Kind Programm zur Vermeidung der Übertragung von HIV.

Zonta Hilfe aus Vaduz

Der Zonta-Club Vaduz unterstützt zusätzlich auch lokale Projekte. Oberstes Ziel ist dabei, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und unabhängige Wirtschaftskreisläufe zu schaffen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Club vaduz@zonta.li. Gerne geben wir Ihnen Auskunft.

Zonta